UAA auf Facebook

AUSSTELLUNGEN (selektiv)

1980 Biennale Venedig
1984 XVII. Triennale di Milano; „Le Affinitá Elettive“
1985 Kölnischer Kunstverein, Köln; „Sieben Variationen des Raumes“
1986 Galerie Hans Mayer, Düsseldorf; „O.M. Ungers - Quadratische Häuser“
1987 Triennale di Milano; „The imagined cities:
an Italian voyage. Nine projects for nine cities“
1987 documenta 8
1988 Internationale Bauausstellung Tokio
1990 Galerie Max Hetzler, Köln; „O.M. Ungers – Kubus“
1991 Kulturforum Neuss; „O.M. Ungers – Architekturmodelle und Zeichnungen“
1991 Biennale Venedig
1992 Galerie Philomene Magers, Köln; „O.M. Ungers – Architekturen“
1994 Kunsthalle Hamburg; „O.M. Ungers – Architekt“
1998 Basilica Palladiana di Vicenza, Italien; „O.M. Ungers Architetto - Documenti“
1999 NRW-Forum, Düsseldorf; „O.M. Ungers – Zwischenräume“
1999 Kunsthalle Köln; „O.M. Ungers Zeiträume - Architektur - Kontext“
2006 Neue Nationalgalerie, Berlin; „O.M. Ungers – Kosmos der Architektur“

Das UAA wird
gefördert von

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen